Superman: Man of Steel - Zitate

 The Amazing Spiderman 2 - 17. April 2014  X-Men: Zukunft ist Vergangenheit - 22. Mai 2014
Kinostarts:

Jor-El: Ich respektiere den Mann, der du warst, Zod. Nicht das Monster, dass du nun bist.


Lara Lor-Van: Er wird ein Außenseiter sein. Ein Sonderling. Sie werden Ihn töten.
Jor-El: Wie könnten Sie. Er wird ein Gott für Sie sein.


Jor-El: Leb wohl mein Sohn. Unsere Hoffnungen und Träume begleiten dich.


Lara Lor-Van: Erschaffe eine bessere Welt als unsere, Kal.


Jonathan Kent: Clark, du musst diese Seite von dir Geheim halten.
Clark Kent: Was hätte ich den tun sollen? Sie sterben lassen?
Jonathan Kent: Vielleicht. Es geht um mehr als um unser Leben, Clark, oder das der Menschen um uns herum. Wenn die Welt... Wenn die Welt von deinen Fähigkeiten erfährt, wird das alles ändern. Unseren Glauben, die Vorstellung davon. Was es bedeutet, ein Mensch zu sein. Alles. Du hast doch gesehen, wie Pete´s Mutter reagiert hat. Sie hatte Angst, Clark.
Clark Kent: Wieso?
Jonathan Kent: Die Menschen haben Angst vor Dingen, die Sie nicht verstehen.
Clark Kent: Da hat Sie Recht. Hat Gott mich so gemacht? Sag es mir!


Jonathan Kent: Du bist die Antwort mein Sohn, auf die Frage, sind wir allein im Universum.
Clark Kent: Das will ich aber nicht sein.
Jonathan Kent: Und das kann ich dir nicht verdenken, mein Sohn. Das wäre für jeden eine schwere Bürde. Aber du bist nicht irgendwer, Clark. Und ich glaube fest daran, dass du aus einem Grund hierher geschickt wurdest. All die Veränderungen die du durchmachst wirst du eines Tages als Segen betrachten und wenn dieser Tag kommt, musst du eine Entscheidung treffen. Die Entscheidung, ob du dich den Menschen voller Stolz offenbarst, oder nicht.
Clark Kent: Kann ich nicht einfach weiterhin so tun, als wäre ich dein Sohn?
Jonathan Kent: Du bist mein Sohn! Aber irgendwo da draußen hast du noch einen Vater und einen anderen Namen. Und er hat dich aus einem Grund hierher geschickt, Clark. Und auch wenn es dein ganzes Leben dauert, du bist dir selbst Schuldig, diesen Grund heraus zu finden.


Clark Kent: Ich habe so viele Fragen. Woher komme ich? Warum hast du mich hierher geschickt?
Jor-El: Du kommst von Krypton. Einer Welt, mit wesentlich härteren Lebensbedingungen als auf der Erde.


Jor-El: Du wirst den Menschen ein leuchtendes Beispiel sein. Sie werden dir nacheifern, Sie werden stolpern, Sie werden fallen, doch schließlich werden Sie zu dir in die Sonne aufsteigen, Kal. Und am Ende, wirst du Ihnen helfen, Wunder zu vollbringen.


Clark Kent: Ich habe meinen Vater sterben lassen. Weil ich Ihm vertraut habe. Denn er war davon überzeugt, dass ich warten musste. Das die Welt noch nicht bereit war. Was denken Sie?


Lois Lane: Wieso?
Perry White: Kannst du dir vorstellen, wie die Menschen darauf reagieren würden? Wen Sie wüssten, dass so einer da draußen existiert?


General Zod: Mein Name ist General Zod. Ich komme aus einer Welt, die weit entfernt ist. Ich bin durch ein Meer von Sternen gereist, um euch zu erreichen. Seit einiger Zeit dient eure Welt einer meiner Bürger als Versteck. Ich fordere, dieses Individium meiner Obhut zu unterstellen. Aus unbekannten Gründen hat er seine Existenz vor euch Geheim gehalten. Er wird sich angepasst haben. Er wird Aussehen wir Ihr. Doch er ist keiner von Euch. Denen von euch, die seinen Aufenthaltsort kennen, sage ich: Das Schicksal eures Planeten liegt in euren Händen. Zu Kal-El sage ich folgendes: Ergib dich innerhalb von 24 Stunden oder sieh, wie diese Welt unter den Konsequenzen leidet.


Jonathan Kent: Du wirst dich entscheiden müssen, was für ein Mann du werden willst, Clark. Denn wie dieser Mann auch sein wird, gut oder böse, er wird die Welt verändern.


Lois Lane: Warum wollen Sie sich Zod ergeben?
Superman: Ich ergebe mich der Menschheit. Das ist ein Unterschied.
Lois Lane: Und lassen sich Handschellen anlegen?
Superman: Wäre ja kein richtiges ergeben, wenn ich mich weigerte. Und wenn Sie sich so sicherer fühlen. Naja, umso besser.


Lois Lane: Wofür steht das "S"?
Superman: Das ist kein "S". In meiner Welt bedeutet es Hoffnung.
Lois Lane: Naja, hier ist es ein "S". Wie wäre es mit "Superman"?


Jor-El: Du solltest zuerst lernen was es bedeutet, Mensch zu sein. Damit du eines Tages, wenn es an der Zeit ist, die Brücke zwischen zwei Völker sein kannst.


Jor-El: Sieh, Lois. Du kannst Sie retten, Kal. Du kannst Sie alle Retten!