Superman - Schwächen

 The Amazing Spiderman 2 - 17. April 2014  X-Men: Zukunft ist Vergangenheit - 22. Mai 2014
Kinostarts:

Schwächen von Superman:

Wie jeder andere Held, hat auch Superman einige Schwächen. Diese sind aber im Vergleich zu anderen Helden deutlich geringer.

Kryptonit:

Die wohl bekannteste Schwäche von Superman ist das Kryptonit. Kryptonit ist radioaktives Felsgestein vom Planeten Krypton, das Superman schwächt und sogar töten kann. Man unterscheidet von verschiedenartigen Arten von Kryptonit:

Grünes Kryptonit:
Ist Superman dem grünen Kryptonit ausgesetzt, wird er schwächer und kann bei zu langem Kontakt auch sterben.

Rotes Kryptonit:
Ist Superman dem roten Kryptonit ausgesetzt, verliert er seine Hemmungen. Er wird rebellisch und scheut nicht seine seine Kräfte auch für böse Zwecke einzusetzen.

Schwarzes Kryptonit:
Durch den Kontakt mit schwarzen Kryptonit gibt es eine Spaltung der guten und der bösen Seite von Superman. Die beiden Persönlichkeiten kämpfen um die Übernahme der Kontrolle.

Silbernes Kryptonit
Das Kryptonit bewirkt, das Superman Paranoid wird. Er fühlt sich von jedem verfolgt und verliert hierdurch langsam seinen Verstand.

Goldenes Kryptonit:
Durch das goldene Kryptonit verliert ein Kryptonier für immer seine Superkräfte.

Blaues Kryptonit:
Die gleiche Wirkung wie beim grünen Kryptonit, trifft aber nur auf Bizarro zu.

   

Rote Sonnenstrahlen:

Im Gegensatz zu den Strahlen der gelben Sonne verringern die Strahlen der roten Sonne die aufgenommen Energie. Ein Grund warum Superman auf der Erde so stark ist, da auf der Erde die gelbe Sonne strahlt und auf Krypton die Rote.

   

Magie:

Bei einem Gegner der Magie anwendet, muss Superman besonders vorsichtig sein. Weil der Gegner ihn durch seine Magie leicht beeinflußen und sogar kontrollieren kann.