The Dark Knight - Schauspieler

 The Amazing Spiderman 2 - 17. April 2014  X-Men: Zukunft ist Vergangenheit - 22. Mai 2014
Kinostarts:

Christian Bale

spielt Batman / Bruce Wayne
 

Am 30. Januar 1974 erblickte Christian Bale in Haverfordwest (Wales) das Licht der Welt. Man konnte Bale schon ab 1983 in diversen Werbespots sehen. Seinen ersten Auftritt im Kino hatte er im Film "Mio, mein Mio" im Jahr 1987. Bale ist für seine Bereitschaft die verschiedensten Rollen zu übernehmen bekannt. So nahm er für den Film "The Machinist" knapp 30 Kilogramm ab. Seine bekannteste Rolle verkörpert er in Christopher Nolans Batman-Reihe, als Bruce Wayne alias Batman. Privat ist Bale mit Sibi Blazic verheiratet, mit der er eine gemeinsame Tochter hat.

Filmauswahl:

Mio, mein Mio (1987)
Swing Kids (1993)
Portrait of a Lady (1996)
American Psycho (2000)
Die Herrschaft des Feuers (2002)
Equilibrium (2002)
The Machinist (2004)
Batman Begins (2005)
Prestige - Der Meister der Magie (2006)
The Dark Knight (2008)
Terminator: Die Erlösung (2009)
Public Enemies (2009)
The Fighter (2010)
The Dark Knight (2012)



Heath Ledger

spielt Joker
 

Heath Leder wurde am 04. April 1979 in Perth (Australien) geboren. Nach seinem Schulabschluss besuchte er eine Schauspielschule. Danach spielte Ledger in drei Fernsehserien mit, bevor er 1997 im Film "Blackrock" sein Kinodebüt gab. Seinen internationalen Durchbruch konnte er durch den Film "Ritter aus Leidenschaft" feiern. Außerdem spielte er in Filmen wie "Der Patriot", "Brokeback Mountain" und "Casanova" mit. Seine berühmteste Rolle war die des Jokers, im Film "The Dark Knight". Hierfür erhielt er postum diverse Auszeichnungen, wie den Oscar, den Golden Globe Award und British Academy Film Award. Heath Ledger starb am 22. Januar 2008 in seinem New Yorker Appartement an verstärkenden Wechselwirkungen von mehreren einegenommenen Schmerz- und Beruhigungsmittel.

Filmauswahl:

Blackrock (1997)
Conor, der Kelte (1997)
10  Dinge, die ich an Dir hasse (1999)
Der Partriot (2000)
Ritter aus Leidenschaft (2001)
Gesetzlos (2003)
Sin Eater (2003)
Brothers Grimm (2005)
Brokeback Mountain (2005)
Casanova (2005)
I´m Not There (2007)
The Dark Knight (2008)
Das Kabinett des Dr. Parnassus (2009)



Gary Oldman

spielt James Gordon
 

Während der fast 20 Jahre seiner internationalen Kinokarriere erlebte ein Millionenpublikum Oldman als Sirius Black (Harry Potters Patenonkel), Dracula, Beethoven, Lee Harvey Oswald, Joe Orton, Sid Vicious sowie als den Terroristen, der Harrison Fords „Air Force One“ (Air Force One) kaperte. Er spielte Hauptrollen in Luc Bessons „Léon“ (Léon – Der Profi) und „The Fifth Element“ (Das fünfte Element) und war als Dr. Zachary Smith in „Lost in Space“ (Lost in Space) zu sehen. Er gilt als einer der bedeutendsten Schauspieler seiner Generation und als internationale Ikone – er ist in den vergangenen 18 Jahren in mehr erfolgreichen Filmen aufgetreten als alle seine Kollegen und war auch in mehr als einem der zehn umsatzstärksten Filme aller Zeiten zu sehen, darunter nicht nur in einer, sondern in den beiden erfolgreichsten Kinoserien der Welt! 2011 erhielt Oldman den Empire Icon Award, der ihm für sein außergewöhnliches Lebenswerk verliehen wurde. (Text-Copyright: Warner Bros)

Filmauswahl:

The Firm (1988)
JFK - Tator Dallas (1991)
Leon - Der Profi (1994)
Das fünfte Element (1997)
Air Force One (1997)
Lost in Space (1998)
Hannibal (2001)
Interstate 60 (2002)
Harry Potter un der Gefangene von Askaban (2004)
Batman Begins (2005)
Harry Potter und der Feuerkelch (2005)
Harry Potter und der Orden des Phönix (2007)
The Dark Knight (2008)
The Book of Eli (2010)
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 2 (2011)
Dame, König, As, Spion (2011)
Lawless (2012)
The Dark Knight Rises (2012)



Aaron Eckhart

spielt Two-Face / Harvey Dent
 

Eckhart studierte Theaterwissenschaften und Film an der Brigham Young University in Provo/Utah. Dort lernte er Autor/Regisseur Neil LaBute kennen und trat in mehreren von LaButes Theaterstücken auf. 1997 machte Eckhart die Filmkritiker auf sich aufmerksam, als er die Hauptrolle in LaButes erstem Spielfilm „In the Company of Men“ (In the Company of Men) übernahm. Der viel diskutierte Film wurde von der Kritik gefeiert und gewann etliche Preise, darunter den Independent Spirit Award für Eckhart als Nachwuchsdarsteller. Mit seiner Darstellung eines selbstbewussten Tabak Lobbyisten in „Thank You for Smoking“, mit dem Jason Reitman sein Regiedebüt gab, wurde Eckhart für den Golden Globe und den Independent Spirit Award nominiert. Seitdem übernahm er Hauptrollen in Brian De Palmas authentischer Mordfall-Verfilmung „The Black Dahlia“, in der romantischen Komödie "Rezept zum Verlieben" mit Catherine ZetaJones und in dem Independent-Film „Meet Bill“. (Text-Copyright: Warner Bros)

Filmauswahl:

Thursday (1998)
An jedem verdammten Sonntag (1999)
Erin Brockovich (2000)
Das Versprechen (2001)
The Core (2003)
The Missing (2003)
Paycheck (2003)
Thank You for Smoking (2005)
Bill (2007)
The Dark Knight (2008)
Rabbit Hole (2010)
The Rum Diary (2011)
Olympus Has Fallen (2013)



Maggie Gyllenhaal

spielt Rachel Dawes
 

In nur wenigen Jahren hat sich Maggie Gyllenhaal als eine der meistgefragten Hauptdarstellerinnen der Filmbranche etabliert. Ihre Auftritte in großen Studiofilmen wie in unabhängigen Produktionen werden gleichermaßen hoch gelobt. 2002 trat sie neben James Spader in dem provokanten Film „Secretary“ auf, der bei der Premiere auf dem Sundance Film Festival begeisterte Kritiken bekam. Als Hauptdarstellerin wurde Gyllenhaal mehrfach ausgezeichnet, sie erhielt Nominierungen für den Golden Globe und den Independent Spirit Award und gewann den Preis der Bostoner Filmkritiker sowie den Preis des National Board of Review (branchenunabhängige Institution zur Förderung der Filmkunst). 1999 machte Gyllenhaal neben ihrer Arbeit als Schauspielerin ihren College-Abschluss in Literatur an der Columbia University. (Text-Copyright: Warner Bros)

Filmauswahl:

Waterland (1992)
Homegrown (1998)
Donnie Darko (2001)
Secretary (2002)
40 Tage und 40 Nächte (2002)
Mona Lisas Lächeln (2003)
Liebe ist Nervensache (2005)
World Trade Center (2006)
SherryBaby
The Dark Knight (2008)
Crazy Heart (2009)
In guten Händen (2011)



Michael Caine

spielt Alfred Pennyworth
 

Caine wurde 1933 als Maurice Micklewhite in South London geboren und entwickelte schon in jungen Jahren ein Interesse für die Schauspielerei. Nach dem Ende seiner Wehrdienstzeit beim Queen’s Royal Regiment und den Royal Fusiliers begann er 1953 seine Schauspielkarriere voranzutreiben, wobei er sich seinen Künstlernamen vom Titel „The Caine Mutiny“ (Die Caine war ihr Schicksal) auslieh. Als Bühnendarsteller ging er mit etlichen Stücken auf Tournee und bekam bald auch zunehmend interessantere Rollen bei Film und Fernsehen. Caine zählt zu den angesehensten Darstellern der Filmbranche – seine Karriere umfasst über ein halbes Jahrhundert, mehr als hundert Filme und unzählige Filmpreise. Zweimal gewann er den Oscar: als Bester Nebendarsteller – den ersten mit Woody  Allens „Hannah and Her Sisters“ (Hannah und ihre Schwestern), der ihm auch Nominierungen für den Golden Globe und den British Academy Award (BAFTA) einbrachte. (Text-Copyright: Warner Bros)

Filmauswahl:

Der Adler ist gelandet (1976)
Jagd auf die Poseidon (1979)
Mona Lisa (1986)
Der weiße Hai - Die Abrechnung (1987)
Jack the Ripper (1988)
Miss Undercover (2000)
Austin Powers in Goldständer (2002)
The Statement (2003)
Batman Begins (2005)
Verliebt in eine Hexe (2005)
The Weather Man (2005)
Prestige - Die Meister der Magie (2006)
The Dark Knight (2008)
Inception (2010)
The Dark Knight Rises (2012)



Eric Roberts

spielt Salvatore Maroni
 

Eric Roberts erblickte am 18. April 1956 in Biloxi (USA) das Licht der Welt. Roberts genoss eine gute Ausbildung bezüglich der Schauspielerei. So schloss er zuerst die Royal Academy of Dramatic Art in London ab und dann die American Academy of Dramatic Arts in New York. Darauf folgten Auftritte am Theater und in Fernsehserien. Auch in diversen Musikvideos wirkte er mit. Zu den bekanntesten Filmen bei den er mitspielte, gehören "National Security", "The Expendables" und "The Dark Knight".

Filmauswahl:

Star 80 (1983)
Blood Red (1989)
Böse Schatten (1993)
Cable Guy (1996)
Tripfall (2000)
Spun (2002)
National Security (2003)
The Dark Knight (2008)
The Expendables (2010)
Das Kind (2012)



Morgan Freeman

spielt Lucius Fox
 

Der Oscar-Preisträger ist eine der bekanntesten Persönlichkeiten des amerikanischen Kinos. In seiner Filmografie finden sich einige der größten Kritiker- und Kassenerfolge aller Zeiten. Freeman selbst steht auf Platz 10 der weltweit größten Kassenstars aller Zeiten. Seine Filme haben insgesamt über drei Milliarden Dollar eingespielt. Ob eine Rolle eine beeindruckende Persönlichkeit verlangt, ein verspieltes Lächeln, ein Augenzwinkern oder eine vom Leben ernüchterte, weise gewordene Seele – Freeman geht jeder Figur auf den Grund und stattet sie mit einer stillen Würde aus, die ihm zu einigen der unvergesslichsten Rollen verholfen hat, die je auf Film festgehalten wurden. 2005 gewann Freeman den Oscar als Bester Nebendarsteller für seine Rolle in „Million Dollar Baby“ (Million Dollar Baby). 2008 wurde er für seine außergewöhnlichen Leistungen mit dem Preis des Kennedy Centers geehrt. Außerdem unterstützt er die Organisationen Artists for a New South Africa und Campaign for Female Education (Kampagne zur Frauenbildung). (Text-Copyright: Warner Bros)

Filmauswahl:

Malcom X - Tot eines Propheten (1981)
Die Aufsässigen (1984)
Tropic War (1988)
Robin Hood - König der Diebe (1991)
Die Verurteilten (1994)
Outbreak - Lautlose Killer (1995)
Sieben (1995)
Außer Kontrolle (1996)
Deep Impact (1998)
Im Netz der Spinne (2001)
Der Anschlag (2002)
Bruce Allmächtig (2003)
Million Dollar Baby (2004)
Batamn Begins (2005)
Krieg der Welten (2005)
Evan Allmächtig (2007)
Das Beste kommt zum Schluss (2007)
The Dark Knight (2008)
Invictus (2009)
The Dark Knight Rises (2012)
Oblivion (2013)



Chin Han

spielt Yinglain Lau
 

Ng Chin Han erblickte am 27. November 1969 in Singapur das Licht der Welt. Bisher war er nur in sehr wenigen Filmen zu sehen. Seinen ersten Auftritt hatte er 1994 im Fernsehfilm "Masters of the Sea". Sein Kinodebüt gab er 2005 im Film "3 Needles".

Filmauswahl:

3 Needles (2005)
The Dark Knight (2008)
2012 - Das Ende der Welt (2009)
Contagion (2011)



Cillian Murphy

spielt Scarecrow / Jonathan Crane
 

Der irische Schauspieler Cillian Murphy wurde am 25. Mai 1976 in Douglas geboren. Sein Kinodebüt gab er 1997 im Film "Quando". Seinen internationalen Durchbruch konnte Murphy im Film "28 Days Later" feiern. Des Weiteren zählte er zu den möglichen Kanditaten für die Rolle von Bruce Wayne alias Batman in der neuen Batman Verfilmung von Christopher Nolan. Diese ging aber an Christian Bale. Dafür bekam er die Rolle von Scarecrow. Privat ist er mit Yvonne McGuinnes verheiratet, mit der er zwei gemeinsame Söhne hat.

Filmauswahl:

Quando (1997)
Watchmen (2001)
28 Days Later (2002)
Unterwegs nach Cold Mountain (2003)
Breakfast on Pluto (2005)
Batman Begins (2005)
Red Eye (2005)
Sunshine (2007)
Liebe lieber ungewöhnlich (2007)
The Dark Knight (2008)
The Edge of Love (2008)
Inception (2010)
Tron: Legacy (2010)
In Time - Deine Zeit läuft ab (2011)
Red Lights (2012)
The Dark Knight Rises (2012)
Broken (2012)