Marvel Anime - Wolverine

 The Amazing Spiderman 2 - 17. April 2014  X-Men: Zukunft ist Vergangenheit - 22. Mai 2014
Kinostarts:

In einer Kooperation mit Marvel Entertainment und dem japanischen Animationsstudio Madhouse entstanden 2010 vier 12teilige Anime-Serien mit unterschiedlichen Helden aus dem Marvel-Universum. Iron Man war die erste Serie und ihr folgten Wolverine, X-Men und Blade. Das Ziel war es, berühmte Marvel-Charaktere auch dem japanischen Publikum wieder näher zu bringen. Jungo Maruta, CEO von Madhouse, betonte, dass Marvel dem Studio bei der Entwicklung der Serien freie Hand gelassen hätte. Man ging sogar soweit, dass man mit den Anime-Serien ein Paralleluniversum zur exsistierenden Marvel-Welt erschaffen wollte.

Auf nach Tokyo

In der zweiten Serie verschlägt es somit auch Wolverine nach Japan, denn seine seit einem Jahr verschwundene Freundin Mariko Yashida scheint wieder gefunden worden zu sein. Wie Logan herausfindet, wurde sie von ihrem Vater Shingen Yashida nach Tokyo gebracht. Natürlich zögert Logan nicht und begibt sich sofort auf den Weg, um seine Freundin zu retten und Shingen, der als Kopf des Kuzuryu-Snydikats aus A.I.M mit allerhand Waffen versorgt,  entgültig das Handwerk zu legen.

Trailer